Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Das Robertinum

Kontakt

Archäologisches Museum der Martin-Luther-Universität Halle-WIttenberg

Telefon: 0345 5524018

Universitätsplatz 12
06108 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Ausstellungen des Archäologischen Museums der Martin-Luther-Universität

Abgeschlossene Sonderausstellungen

Goethes allerliebste Klytia – Metamorphosen einer Frauenbüste

Studioausstellung vom 23. April bis 7. Juli 2016

Im Mittelpunkt der Studioausstellung steht die Gipsbüste der sog.  Klytia. Das im Britischen Museum in London aufbewahrte Marmorbildnis  einer jungen Frau wurde von Goethe hoch geschätzt und schmückt bis heute  sein Wohnhaus am Frauenplan.

[ mehr ... ]

Funde aus Troja

Studioausstellung anlässlich des 125. Todestages von Heinrich Schliemann vom 23. April bis 15. Juli 2015

Das Archäologische Museum besitzt eine Reihe von bronzezeitlichen Funden aus den Grabungen Heinrich Schliemanns in Troja.
Gefäße und Geräte, die im ersten Moment unscheinbar wirken, sind doch  authentische Zeugnisse, die wesentlich zum Verständnis dieses  sagenumwobenen Ortes beitragen.

[ mehr ... ]

Der falsche Augustus.
Ein fragliches Bronzebildnis des ersten römischen Kaisers

Sonderausstellung vom 08. Mai bis 15. Juli 2014

Erstmals wird ein bronzener Porträtkopf des Kaisers Augustus aus  Privatbesitz präsentiert. Handelt es sich um ein antikes Original oder  eine neuzeitliche Imitation?

[ mehr ... ]

"KUNST IM KLEINEN. Gemmen aus Privatbesitz"

Sonderausstellung vom 21. Januar bis 19. April 2013

Angeregt durch eine Lehrveranstaltung über die antike Glyptik  konzipierten Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg  eine Ausstellung über die faszinierende Welt dieser antiken Kleinkunst.

[ mehr ... ]

Preußen in Ägypten.
Die Ägyptenexpedition von Richard Lepsius 1842–1845 und ihre Nachwirkungen

Sonderausstellung in Zusammenwirken mit dem Brandenburg-Preußen-Museum Wustrau vom 05. Mai bis 06. Juli 2012

Die preußische Forschungsexpedition nach Ägypten und Nubien unter Richard Lepsius schuf die Grundlage für die Ägyptologie an deutschen Universitäten und lieferte die Basis für die international beachtete Präsentation des pharaonischen Ägypten im Neuen Museum zu Berlin. Die Ausstellung beleuchtet Hintergründe, Verlauf und Auswirkungen dieser Expedition.

[ mehr ... ]

Das Bildnis des Homer

Sonderausstellung zur Museumsnacht am 7. Mai und zur Langen Nacht der Wissenschaften am 1. Juli 2011

Das Bildnis des Homer, das sich in zahlreichen antiken und modernen Kopien bis heute eingeprägt hat, ist erst Jahrhunderte nach dem Tod des Dichters der Ilias und Odyssee geformt worden. Die Ausstellung präsentiert verschiedene Varianten dieses Idealbildnisses in Gipsabgüssen. Im Mittelpunkt steht aber eine Marmorkopie aus dem 18./19. Jahrhundert, eine hervorragende Bildhauerarbeit Anhand dieser Zeugnisse wird die Geschichte des Homerbildes beleuchtet.

Forscher – Pfarrer – Sammler
Die ägyptischen Altertümer des Dr. Julius Kurth aus den Beständen des Archäologischen Museums der Martin-Luther-Universität in Halle (Mitwirkung)

Sonderausstellung des Ägyptischen Museums -Georg Steindorff- der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit dem Archäologischen Museum der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und dem Förderverein Schloß Hohenschönhausen e. V. vom 23. Juni bis 15. Dezember 2011

[ mehr ... ]

Die ägyptischen Altertümer aus der Sammlung Julius Kurth

Sonderausstellung vom 4. bis 31. Juli 2009 und 3. September bis 26. November 2009

[ mehr ... ]

KORRESPONDENZEN.
Jacob Zöllner im Archäologischen Museum

Studioausstellung vom 4. Juli bis 16. Oktober 2008

[ mehr ... ]

Ludwig Ross
Holsteinischer Patriot – Wegbereiter der Archäologie in Griechenland – Unangepasster Gelehrter an der Universität Halle

Ausstellung vom 9. April bis 18. Juni 2006

[ mehr ... ]

Zum Seitenanfang