Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Das Robertinum

Kontakt

Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas
Seminar für Klassische Archäologie

Universitätsplatz 12
06108 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

PD Dr. Marcus Nenninger

Marcus Nenninger

Marcus Nenninger

geb. 1964 in Darmstadt

Werdegang

  • 1983–1991 Studium an den Universitäten Darmstadt, Buffalo/NY und Erlangen
  • 1991 Magister Artium
  • 1992–1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Alte Geschichte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 1997 Promotion an der Martin-Luther-Universität, Titel der Dissertation: „Die Römer und der Wald“
  • 1998–2004 Wissenschaftlicher Assistent am Seminar für Klassische Archäologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 2004 Habilitation an der Martin-Luther-Universität, Titel der Habilitationsschrift: „Römische Götterkulte der Provinz Moesia Inferior“, seither Privatdozent

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Kulte und Religion in römischen Provinzen
  • Antike Umweltgeschichte
  • Antike Seefahrt
  • Unterwasserarchäologie

Publikationen

Monographien

  • Die Römer und der Wald. Untersuchungen zum Umgang mit einem Naturraum am Beispiel der römischen Nordwestprovinzen. Geographica Historica 16    (Stuttgart 2001)
  • Römische Götterkulte der Provinz Moesia Inferior. Untersuchungen auf Grundlage archäologischen und epigraphischen Materials. Unpublizierte Habilitationsschrift, Halle 2004

Aufsätze

  • Draht im Altertum, in: Der Draht (Internationale Fachzeitschrift für die Draht- und Kabelindustrie) 43, 1992, 219–221
  • Computergestützte Analyse antiker Texte: Projekte des Instituts für Klassische Altertumswissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, in: M. Fell – C. Schäfer – L Wierschowski (Hrsg.), Datenbanken in der Alten Geschichte (St. Katharinen 1994), 187–193
  • Forstwirtschaft, in: H. Sonnabend (Hrsg.), Mensch und Landschaft in der Antike. Lexikon der Historischen Geographie (Stuttgart 1999) 151–153
  • Holz, in: H. Sonnabend (Hrsg.), Mensch und Landschaft in der Antike. Lexikon der Historischen Geographie (Stuttgart 1999) 223–225
  • Jagd, in: H. Sonnabend (Hrsg.), Mensch und Landschaft in der Antike. Lexikon der Historischen Geographie (Stuttgart 1999) 238–240
  • Wald, in: H. Sonnabend (Hrsg.), Mensch und Landschaft in der Antike. Lexikon der Historischen Geographie. (Stuttgart 1999) 593–595
  • Forstwirtschaft und Energieverbrauch, in: Imperium Romanum – Roms Provinzen an Neckar, Rhein und Donau. Begleitband zur Großen Landesausstellung in Baden-Württemberg 2005, 388–392
  • Der Kult der Kybele in Moesia Inferior, in: S. Conrad – R. Einicke – A. E. Furtwängler – H. Löhr – A. Slawisch (Hrsg.), Pontos Euxeinos. Beiträge zur Archäologie und Geschichte des antiken Schwarzmeer- und Balkanraumes. Manfred Oppermann zum 65. Geburtstag von Kollegen, Freunden und Schülern, ZAKSSchriften 10 (Langenweißbach 2006) I, 199–212
  • Der Tod zur See als Motiv auf griechischen Grabstelen, in: M. Labahn – M. Lang (Hrsg.), Lebendige Hoffnung – ewiger Tod?! Jenseitsvorstellungen im Hellenismus, Judentum und Christentum. Arbeiten zur Bibel und ihrer Geschichte 24 (Leipzig 2007) 379–412
  • Zeugnisse der Heraklesverehrung in Moesia Inferior, in: R. Einicke – S. Lehmann – H. Löhr – A. und G.  Mehnert – A. Slawisch (Hrsg.), Zurück zum Gegenstand. Festschrift für Andreas E. Furtwängler, ZAKSSchriften 16 (Langenweißbach 2009) 443–452

Rezensionen

  • zu: E. Olshausen – H. Sonnabend (Hrsg.), Naturkatastrophen in der antiken Welt. Vorträge des 6. Internationalen Historisch-Geographischen Kolloquiums Stuttgart 1996 (Stuttgart 1998) – zugl. Geographica Historica 10, Gymnasium 107/4, 2000, 362–364
  • zu: H. Köhler – H. Görgemans – M. Baumbach (Hrsg.), „Stürmend auf finsterem Pfad...“. Ein Symposion zur Sonnenfinsternis in der Antike (Heidelberg 2000) – zugl. Heidelberger Forschungen 33, Gymnasium 109/3, 2002, 265–267

Herausgeberschaft

Mitgliedschaften

zur Linkseite ROHClass

Zum Seitenanfang